Informationen zum Konfi-Kurs der Evangelischen Kirchengemeinden  

Klettgau und Kadelburg 2018 / 2019


Anmeldung der neuen Konfirmandinnen und Konfirmanden 2019

Die neuen Konfirmandinnen un Konfirmanden sind herzlich eingeladen zum Gottesdienst am  24. Juni 2018, 10.00 Uhr. In diesem Gottesdienst werden sich alle Konfis erstmals der Gemeinde vorstellen, die im Jahr 2019 ihre Konfirmation im Klettgau feiern wollen. Sie werden vom Pfarramt aus in den nächsten Tagen per Post angeschrieben.


Allgemeine Infos

 

Warum Konfirmandenunterricht? 

Mit dem Angebot des Konfirmandenunterrichts und der Konfirmation begleitet dieevangelische Kirche junge Menschen. Diese Zeit der intensiven Begegnung mit demchristlichen Glauben soll den Jugendlichen Hilfe sein: bei der Suche nachOrientierung, nach Wertmaßstäben und nach Sinn für ihr eigenes Leben.

 Was macht man im Konfirmandenunterricht?  

Im Konfirmanden-unterricht begibt man sich auf die Suche nach Antworten: Nach welchen Werten lohnt es sich zu leben? Wie sehen Vorbilder aus? Für was ist die Kirche da? Welche Botschaften stecken in den biblischen Geschichten? Was kann der christliche Glaube für einen persönlich bedeuten? Ist mit dem Tod wirklich alles aus? Was hilft bei der Suche nach einem glücklichen Leben? Und vielesmehr... 

Was ist, wenn man noch nicht getauft ist?   

Konfirmation bedeutet für diejenigen, die getauft sind: Bekräftigungder Taufe. Nicht getaufte Jugendliche werden auf Wunsch imKonfirmationsgottesdienst getauft.

 Wie sieht der Konfirmandenunterricht konkret aus?

Der Konfi-Unterricht findet  in der Regel samstags statt.Dabei ist Folgendes wichtig:

    •       konkretes Kennenlernen von Aufgabenbereichen der Kirche,

    •       Erfahrungen sammeln mit Spiritualität,

    •       Entwickeln eines persönlichen Standpunktes,

    •       eine tragfähige Gemeinschaft als „Gruppeauf Zeit“ erfahren.

    •       Begegnung mit Menschen, die sich aus christlicher Überzeugung  

            engagieren.

Manchmal trifft sich die Konfi-Gruppe aus logistischen Gründen im Kadelburger Dietrich-Bonhoeffer-Haus, manchmal ist sie auch unterwegs, um Interessantes kennen zu lernen. Höhepunkte sind das Konfi-Lager zu Beginn des Unterrichts und die Konfi-Reise auf den Spuren Martin Luthers und der Reformation in Deutschland gegen Ende des Konfi-Unterrichts. Je nach Vorhaben benötigt man manchmal Vesper, Fahrtkosten oder Essensgeld für gemeinsame Mahlzeiten. Daneben gibt es auch Aktivitäten und Erkundungen im Gemeindeleben, ca. 15 Stunden, z. B. Mithilfe und Gestaltung von Festen,Spendenbriefe eintüten und verteilen, den jährlichen Gemeindebrief austragen, Mithilfe im Kindergottesdienst oder beim Kirchendienst.

Gottesdienstbesuch?

Sonntags in Erzingen, Grießen oder Kadelburg. Dort gibt es einzelne Blätter, die immer nach dem Gottesdienstbesuch ausgefüllt werden und als Tagebuchseiten der Konfizeit dienen. Am Ende werden sie zum gemeinsamen Abschlussgottesdienst („Konfirmandengespräch“) benötigt.

Finanzen?

Die Kosten der Reisen werden aufgrund der aktuellen Befindlichkeiten relativ kurzfristig vorher bekannt gegeben. Die Reisen können auch in Raten gezahlt werden. Auf Antrag gibt es für Bedürftige einen Sozialzuschuss.

.